Samstag, 11. Oktober 2014

Ideenreiche Fragen...

Einer meiner Lieblingsblogs ist das Ideenreich von Tanja und ich freue mich jedes mal, wenn ein neuer Beitrag von ihr veröffentlicht wird!
Ihre Fotos sind wunderschön, das, was sie uns von ihrem Zuhause zeigt ist so einladend und geschmackvoll und einer ihrer Reisetipps war so verlockend, dass meine Familie und ich sicher bald einmal ein Wochenende in einem wunderschönen Hotel in den Bergen verbringen werden!

Heute stellt Tanja in ihrem Blog 11 ideenreiche Fragen, die ich sehr gerne beantworten möchte...

1. Wo auf der Welt möchtest du am liebsten leben?

Im Grunde meines Herzens weiß ich, dass ich eigentlich am Meer zu Hause sein sollte, genauer gesagt auf einer kleinen Insel in der Nordsee, denn nirgends auf der Welt bin ich so glücklich wie dort.
Ob dieses Glücksgefühl aber auch Bestand hätte, wenn ich dort leben würde und dann auch der Alltag dort zu Hause wäre...ich weiß es nicht.



2. Bist du zufrieden so wie alles ist, oder würdest du gerne etwas verändern?

Verändern...tja, wenn das immer so einfach wäre, denn manche Entscheidungen im Leben sind dann doch nicht so einfach umkehrbar. 
Im Grunde ist alles so, wie es momentan ist, ganz wunderbar, aber dennoch schlummert da in mir immer dieses "das muss noch mehr drin sein im Leben" und träume von Auslandsjahren, Ferienhäusern an der Nordsee, mehr Sonne,...
Wenn man es also ganz realistisch betrachtet, dann ist das Einzige, was ich gerade verändern sollte, meine Einstellung zur Zufriedenheit.


3. Kinder oder Karriere oder beides?

Kinder! 
Klar, ich bin gerade dabei, mir eine berufliche Zukunft aufzubauen, was viel Kraft und Zeit kostet, aber auch total viel Spaß macht, aber müsste ich wählen, so würde ich mich immer für meine Kinder entscheiden!
(Und abgesehen davon kann man bei meinem zukünftigen Beruf ganz sicher nicht von "Karriere machen" sprechen ;-) ).


4. Duscht du morgens oder Abends?

Morgens...manchmal kostet es etwas Überwindung, gerade in den kalten Wintermonaten, aber nach einer ausgiebigen Dusche startet man ganz anders in den Tag!


5. Kaffee oder Tee?

Morgens Kaffee, abends auf dem Sofa immer eine große Tasse Tee...


6. Wie feierst du Heilig Abend?



Ist schon bald wieder so weit, oder?...
Wir feiern Heilig Abend ganz entspannt und den größten Teil des Tages zu viert.
Morgens schmücken wir gemeinsam den Weihnachtsbaum, je älter die Kinder werden, desto mehr wird er von ihnen geschmückt. Der Baum war in den letzten Jahren immer klassisch in rot geschmückt, rote Anhänger, rote Schleifen...das wird auch in diesem Jahr so sein, aber ich glaube, danach ist Zeit für etwas Neues...aber ich schweife ab...

Wenn der Baum geschmückt ist nehmen die Kinder Äpfel und Vogelfutter und was sie sonst noch leckeres finden und gehen mit ihrem Opa einen langen Spaziergang machen, während dem sie das mitgebrachte Futter auf dem Feld und im Wald verteilen/aufhängen. Die Kinder lieben diese Tradition und planen jetzt schon, was sie in diesem Jahr den Tieren bringen werden.
Danach gibt es dann eine Kleinigkeit zu essen und wir sitzen gemütlich zusammen, lesen, spielen, schauen einen Weihnachtsfilm...bis es dann Zeit ist, in den Kindergottesdienst zu gehen.
In dieser Zeit kommt dann tatsächlich das Christkind, bringt uns Geschenke, legt sie unter den Baum und zündet (naja...schaltet eher) die Lichter am Baum an.
Wenn wir nach Haus kommen ist dann gleich Bescherung und die neuen Sachen werden ausprobiert, so lange das Weihnachtsessen zubereitet wird.
Ein richtiges Traditionsessen gibt es bei uns nicht, wir entscheiden jedes Jahr neu, was wir an Heilig Abend essen wollen.

Nach dem Essen wird es dann richtig gemütlich, es wird weiter gespielt, meine Eltern und meine Schwester kommen manchmal vorbei, wir trinken etwas zusammen und genießen die Zeit zusammen.


7. Gehst du gerne zum essen oder kochst du lieber zu Hause?

Beides...ich liebe es, in ein tolles Restaurant zu gehen und mich dort bekochen zu lassen (schon jetzt kann ich unser Hochzeitstagsessen in der "Bullerei" in HH kaum noch abwarten...dauert aber noch etwas), suche aber auch gerne stundenlang Rezepte heraus, stelle Menüs zusammen, kaufe die Zutaten und stehe ewig in der Küche, um meiner Familie und am liebsten noch jeder Menge Freunden, etwas leckeres zu kochen.


8. Immer auf Achse, oder machst du es dir lieber Daheim gemütlich?

Die "immer auf Achse"-Zeit ist bei mir definitiv vorbei!
Klar, ich gehe nach wie vor gerne weg und feiere gerne (auch mal wilde) Partys mit unseren Freunden...aber dieses "immer" in der Frage ist es, was mich ganz klar zu einem gemütlichen Zuhause-Sitzer macht, denn müsste ich mich entscheiden, so würde ich mich (zumindest) momentan meistens für den gemütlichen Abend Daheim entscheiden.
Vielleicht ändert sich das ja aber auch irgendwann mal wieder...?!?


9. Wie viele Menschen hast du persönlich über das Bloggen kennen gelernt?

Niemanden, aber das ist auch kein Wunder...mein Blog ist winzig, ich betreibe das wirklich nur als kleines Hobby und bin mir recht sicher, dass außer mir hier nicht wirklich jemand liest...aber wer weiß, ich könnte mir gut vorstellen, dieses Hobby ein wenig auszuweiten und dann freue ich mich auf viele nette Bekanntschaften!


10. Mit welcher Kamera fotografierst du?

Ich bin stolze Besitzerin einer Canon Eos 1100d...ich weiß, da würden jetzt "echte" Hobbyfotografen müde lächeln, aber für meine Zwecke reicht sie vollkommen aus und ich mag sie sehr sehr gerne!
Im Alltag mache ich aber ehrlich gesagt viele meiner Schnappschüsse mit meinem Handy (ok, jetzt schlagen die anderen Fotografen die Hände vors Gesicht... :D ), aber ich finde das sooo praktisch und ich finde die Bilder manchmal sogar ziemlich gut.
Auf alle Fälle fotografiere ich total gerne und freue mich, wenn ich auch dafür irgendwann einmal wieder mehr Zeit habe!


11. Was bedeutet Bloggen für dich?

Bloggen...am Anfang war es einfach ein virtuelles Tagebuch, jetzt würde ich es als Hobby bezeichnen und ich hoffe, dass es in Zukunft noch mehr Bedeutung für mich bekommen wird.
Blogs lesen...damit verbringe ich gerade in den letzten Monaten immer mehr Zeit und ich würde mich fast schon als blogsüchtig bezeichnen, denn es gibt so viele, so schöne Blogs!
In Gedanken habe ich unser neues Haus schon komplett eingerichtet und mir dazu die meisten Anregungen in all den wunderbaren Wohn/Einrichtungsblogs geholt...genauso wie ich unsere kleinen Alltagsfluchten immer öfter mit den Ideen aus den Lieblingsblogs plane (momentan danke ich den liebe HH-Bloggerinnen, ich glaube unser Trip im Dezember wird toll, vor allem auch dank euch!)...und so weiter!
Blogs sind mittlerweile eine echte Bereicherung für meinen Alltag, ach was, für mein ganzes Leben geworden!


So, das sind sie nun, meine Antworten auf deine Fragen, liebe Tanja...viele sind lang geworden, aber ich danke dir für die Denkanregungen, die du mir damit gegeben hast!!

Habt noch einen schönen Tag und ein hoffentlich sonniges Wochenende!

Kommentare:

  1. Liebe Maike,
    also erstmal herzlichen Dank für deine sooo lieben Worte! Ich bin total gerührt!!!
    Deine Antworten gefallen mir sehr! Es freut mich auch total, dass du so ausführlich geschrieben hast. So kann man sich wunderbar ein Bild machen!
    Fühl dich gedrückt!
    Ganz viele, liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tanja,
      Ehre wem Ehre gebührt ;-) dein Blog ist einfach toll, dann freue ich mich, wenn ich andere vielleicht auch auf ihn aufmerksam machen kann!! :-*
      Liebe Grüße

      Maike

      Löschen
  2. Liebe Maike,

    gerade habe ich deine interessanten und schön in Worte gefassten Antworten gelesen. Wer weiß, wer Sie noch alles ließt... ;D. Gerade der ausführliche Weihnachtsteil gefällt mir sehr. Bei uns zu Hause ist es ganz ähnlich. Wenn es nicht so wäre, wäre es nicht wirklich Weihnachten für mich...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, danke liebe Simone! Ich freue mich sehr über deine Worte!! Und seit ich heute Mittag die Antworten für Tanja geschrieben habe und zum Weihnachtsteil kam, freue ich mich tatsächlich, dass es nicht mehr so lange dauert bis dahin!
      Alles Liebe, Maike

      Löschen